anmelden      
04.02.2014 - Barleber beim Neujahrsempfang in Wittmund

Barleber beim Neujahrsempfang in Wittmund

600 Gäste waren am 5. Januar 2014 der Einladung der Stadt Wittmund zum Neujahrsempfang in der Stadthalle gefolgt. Unter ihnen auch eine Abordnung der Gemeinde Barleben mit Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff. Mit dabei in diesem Jahr u.a. die Vorsitzende und die Stellvertreterin des Kinder- und Jugendgemeinderates, Michaela Hanitzsch und Vanessa Arendt sowie die Erntekönigin Zoe Keindorff.

Wittmunds Bürgermeister Rolf Claußen, der in einem knallroten Tretauto der Jugendfeuerwehr unter dem Getöse eines Martinshorn in den Saal einfuhr, machte das Thema Feuerwehr zum Schwerpunkt seiner Ausführungen und stellte fest, dass die 2013 in die Feuerwehr Wittmund und die sieben Ortswehren investierten drei Millionen Euro hunderprozentig richtig waren. Die Feuerwehr habe ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Der Bürgermeister bilanzierte zudem in seiner Neujahrsansprache das "katastrophalste und erfolgreichste Jahr" seiner siebenjährigen Amtszeit. Noch nie wurde Wittmund von so zahlreichen Bränden, Ölkatastrophen und Sturmtiefs heimgesucht. Auf der anderen Seite hat sich Wittmund vor allem durch die florierende Wirtschaft positiv entwickelt.

Zur gelebten Partnerschaft mit Barleben gehört - so Rolf Claußen - dass wie jedes Jahr eine Abordnung aus der Börde zum Neujahrsempfang begrüßt werden konnte. Sichtbar war die  Partnerschaft auch auf der Bühne durch die Banner beider Orte und am Rednerpult, das die Wappen der Partnergemeinden zierte. Am Rande des Neujahrsempfanges wurde noch einmal der Terminplan für die zahlreichen Kontakte von Vereinen beider Ortschaften in den kommenden Wochen und Monaten abgestimmt.

Text: Peter Skubowius