anmelden      
Bundesfreiwilligendienst

Teilnehmer für den Bundesfreiwilligendienst bei den Grundschulen der Stadt Wittmund gesucht

Zum 01. August 2017 sind bei der Stadt Wittmund an all ihren sechs Grundschulstandorten, die seit dem Schuljahr 2015/2016 als offene Ganztagsschulen betrieben werden, Einsatzstellen für den Bundesfreiwilligendienst neu zu besetzen. Hierfür werden interessierte Teilnehmer gesucht. Der Dienst erstreckt sich über 12 Monate und ist in Vollzeitform (39 Stunden/Woche) abzuleisten. Einsatzstellen sind die Finkenburgschule Wittmund (mit drei Stellen), die Grundschule Willen als deren Außenstelle, die Grundschule Burhafe, die Grundschule Carolinensiel und die Grundschule Leerhafe/Ardorf mit ihren beiden Standorten (jeweils mit einer Stelle). Zum Aufgabengebiet zählen vor allem die Begleitung des Schulalltages und die Unterstützung der Lehrkräfte. Mitmachen kann, wer jünger als 27 Jahre ist und die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat. Neben der praktischen Arbeit in der Schule sind – vornehmlich in den Ferien – 5 Seminarwochen in der Region abzuleisten.

Die Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst erhalten ein mtl. Taschengeld in Höhe von 275,00 €. Die Sozialversicherungsbeiträge werden von der Stadt entrichtet. Der Jahresurlaub, der während der Ferien in Anspruch zu nehmen ist, erstreckt sich über 26 Tage.

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Chance die Zeit bis zu einer Ausbildung bzw. einem Studium sinnvoll zu überbrücken. Es kann zur beruflichen Orientierung und zur Erprobung der persönlichen Eignung für einen späteren Beruf genutzt werden. Sowohl die bisherigen TeilnehmerInnen als auch die Grundschulen haben mit diesem zusätzlichem Angebot bisher uneingeschränkt positive Erfahrungen gemacht.

Eine persönliche Beratung für Interessierte erfolgt über die Freiwilligenagentur des Landkreises Aurich (Tel.: 04931/ 924-111, E-Mail: freiwilligenagentur@kvhs-norden.de, Internet: www.kvhs-norden.de).