anmelden      
Fachbereich Finanzen

Aktualisierung der Selbstauskunft zur Erfassung der bebauten und befestigten Grundstücksflächen für die Niederschlagswassergebühr

Für bebaute und befestigte Flächen, von denen Regenwasser in das dafür vorgehaltene Kanalnetz eingeleitet wird, erhebt die Stadt Wittmund Gebühren.

Um die dafür erforderlichen Daten der Grundstückseigentümer zu aktualisieren, werden dazu Fragebögen von der Firma WTE Betriebsgesellschaft mbH, Hecklingen, verschickt. Den Fragebögen sind Lageskizzen beigefügt, aus denen die befestigten und bebauten Flächen anhand von Luftbildaufnahmen ermittelt wurden.

Es ist zu prüfen, ob die Angaben auf dem Erfassungsblatt und dem Lageplan für jede Dach- und befestigte Fläche des Grundstückes korrekt wiedergegeben wurden. Sollten nicht alle bebauten und befestigten Flächen über das Niederschlagswasserkanalsystem entwässert werden, ist eine Zuordnung auf dem Erfassungsblatt für jede Fläche vorzunehmen, aus der hervorgeht, wie von dort das Niederschlagswasser abgeleitet wird.

Die betroffenen Eigentümer werden gebeten, die erforderlichen Auskünfte anhand der Ausfüllhilfe termingerecht zu erteilen und mit beiliegendem, kostenfreien Antwortumschlag an die WTE Betriebsgesellschaft mbH, Gaensefurth 7-10, 39444 Hecklingen zurück zu schicken.

Bei Fragen helfen die Mitarbeiter der Fa. WTE über eine gebührenfreie Telefonhotline unter der Nummer 0800 9464 261 in der Zeit vom 27. Mai bis 7. Juni 2019 montags – donnerstags von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr.

In der Woche vom 3. – 7. Juni 2019 findet zudem eine Bürgerberatung im Rathaus der Stadt Wittmund, 1. Stock, Raum 202, zu den üblichen Rathaussprechzeiten statt.

Für Ihre Mitwirkung bedanken wir uns schon jetzt.