anmelden      
Grundschule Carolinensiel sucht neuen Namen

Neuer Schulname soll Identität stiften

Die Grundschule Carolinensiel sucht neuen Namen, der zum Schulprofil passt.

Kreative und identitätsstiftende Einfälle sind gefragt, denn die Grundschule in Carolinensiel soll einen neuen Namen bekommen. „Die bisherige Bezeichnung ‚Grundschule Carolinensiel‘ sagt wenig über die Bildungseinrichtung aus, und die Schüler können sich damit nicht identifizieren“, meint Schuleiter Hendrik Bergelt.

Dies kam auch bei der letzten Schulelternratssitzung zur Sprache. Daraufhin wurde beschlossen, dass im ersten Schritt ein neuer Name und im zweiten Schritt ein Logo gesucht werden soll. Aktuell befasst sich ein Arbeitskreis, zusammengesetzt aus Lehren und Eltern, mit der Umbenennung der Schule. „Wir haben bereits Briefe an Eltern und Schüler geschrieben und sie gebeten, ihre Ideen mit einzubringen. Aber auch die Bürger von Carolinensiel sowie aus Harlesiel und Umgebung sind aufgerufen, ihre Vorschläge per Mail einzureichen“, sagt Christiana Geerdes, Mitglied im Arbeitskreis und 2. Vorsitzende im Förderverein der Grundschule Carolinensiel.

Für die Namensgebung sind jedoch einige Kriterien zu beachten: Erstens die regionale Verbundenheit, zweitens die Zertifizierung zur sportfreundlichen Schule und drittens die Förderung der plattdeutschen Sprache im Unterricht. Die Verankerung der Schule im Ort und in der näheren Umgebung wird dabei insbesondere durch die Kooperation mit dem Sielhafenmuseum und dem Nationalparkhaus in Carolinensiel deutlich. Durch die enge Zusammenarbeit mit beiden Institutionen lernen die Schüler viel über das Thema „Leben an Land und auf See“ und alles rund um den Nationalpark Wattenmeer. „Jede Woche besucht eine unserer Klassen die Einrichtungen“, sagt Bergelt. Wattwanderungen, Schifffahrten zum Schaufischen von Neuharlingersiel in Richtung der Ostfriesischen Inseln und der Seehundbänke sowie Müllsammeln im Watt stehen ebenfalls auf dem Programm.

Neben der Lokalität spielt Sport in der Schule eine zentrale Rolle. „Wir haben mehr Sportunterricht als andere Bildungseinrichtungen und bieten zudem ein ausgiebiges Sportprogramm an“, erklärt Bergelt. Als letzten Punkt ist noch die regelmäßige Förderung der plattdeutschen Sprache zu nennen.

„Die neue Bezeichnung sollte bestmöglich zu uns und unserem Schulprofil passen“, erklärt Bergelt. Ideen mit einer kurzen Begründung können bis zum 26. Februar an E-Mail: neuername@grundschule-caro.de geschickt werden. Eine Jury, bestehend aus Schülern, Eltern, Lehrern und Vertretern aus der Politik und von der Stadt Wittmund, wählt den treffendsten Einfall aus. Beim Schuljubiläum am 16. Juni wird der neue Name dann offiziell bekanntgegeben. Der Ideengeber bekommt dort im Rahmen der Feierlichkeiten einen Preis überreicht. Nähre Informationen über die Schule gibt es auch auf der Internetseite www.grundschule-caro.de.

Text: Anzeiger für Harlingerland

Christina Geerdes vom Förderverein der Grundschule Carolinensiel und Schulleiter Hendrik Bergelt wünschen sich eine neue Bezeichnung für ihre Schule - auch die Kinder halten die Idee für gut