anmelden      
02.08.2011 - Jugendfeuerwehr zu Gast in Partnerstadt

Jugendfeuerwehr zu Gast in der Partnerstadt

Ob bei Verwaltung, Vereinen oder, wie am vergangenen Wochenende, bei den Jugendfeuerwehren – auf vielen Ebenen kann man eine gute Partnerschaft zwischen der Gemeinde Barleben und der Stadt Wittmund erkennen.

Nachdem im vergangenen Jahr die Jugendfeuerwehren aus Barleben und Meitzendorf zu Gast in Wittmund waren, lud Meitzendorfs Jugendwart Bernd Heuer, zugleich Gemeindejugendwart der Gemeinde Barleben, in diesem Jahr nach Meitzendorf ein. Dieser Einladung folgte man gerne und machte sich am Freitag mit zehn Jugendlichen auf den Weg. Nach fünf Stunden Fahrt hatten die Teilnehmer das Feuerwehrhaus in Meitzendorf erreicht, wo sie von Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff, Ortsbürgermeister Bernhard Niebuhr und Ortswehrleiter Lars Bode begrüßt wurden. Treffen wie dieses seien, so Keindorff, wichtige Bausteine der Partnerschaft und ließen die Orte weiter zusammen wachsen. Im Rahmen der Begrüßung erhielten alle Teilnehmer ein Miniaturstrahlrohr mit Gravur, welches an dieses Treffen erinnern soll.

Ein ausgefülltes und abwechslungsreiches Programm stand für die Jugendlichen an. So besuchte man Europas größtes Wasserstraßenkreuz in Magdeburg und bestieg den „Kalimandscharo“, einem 120 Meter hohen Salzberg aus Überresten der Kalisalzproduktion.

Zum Abschluss wurden am Sonntagvormittag noch zwei Flöße von den Jugendlichen gebaut, mit denen sie dann über einen See fuhren.

Als Dank an dieses schöne Wochenende überreichte Jugendwart Nils Pasemann ein Wappen der Jugendfeuerwehr.

Das nächste Treffen ist bereits für kommendes Jahr zur 950-Jahr-Feier der Gemeinde Barleben geplant.